Tierseuchenkasse Baden-Württemberg
Navigationoben
 
Startseite
 
Information
 
Melde- u. Beitragspflicht
 
Leistungen
 
Tiergesundheitsdienst
 
Tierseuchen
 
Online Melden
 
Download
 
Unbenannte Seite
Aktuelles Impressum Sitemap Datenschutz
Information
Aktuelles
Aktuelles
 
Allgemeines
 
Kontakt
 
Stellenangebote
 
Tierkörperbeseitigung
 
Wir über uns

Blauzungenkrankheit - aktuelle Situation und Impfung 2019 in Baden-Württemberg

Blauzungenkrankheit – BTV-8 hat Baden-Württemberg erreicht.

In Baden-Württemberg gibt es aktuell 14 bestätigte BTV-8-Ausbrüche. Laufende Abklärungsuntersuchungen finden derzeit in weiteren Betrieben statt. Die Impfstofflieferanten werden noch im Januar eine begrenzte Menge an Impfstoff zur Auslieferung bringen.  Für weitere Auslieferungstermine gibt es derzeit keine Prognosen.

Mit der Bestätigung weiterer Ausbrüche wird die Zahl der impfwilligen Betriebe steigen und die zur Verfügung stehende Impfstoffmenge den steigenden Bedarf nicht decken können.

Die Möglichkeit Kälber mit einer negativen PCR-Untersuchung aus dem Sperrgebiet zu verbringen, besteht nur noch bis Ende Februar 2019. Danach dürfen nur noch Tiere mit bestehendem Impfschutz, sowie deren Kälber (bis zum Alter von drei Monaten) aus dem Sperrgebiet verbracht werden.

... Beschreibung Zuschussabrechnung Blauzungenimpfung 2019

... Antrag auf Zuschuss zur Impfverrichtung - Blauzungenkrankeheit 2019

Blauzungenkrankheit - aktuelle Situation und Impfung 2018 in Baden-Württemberg

Die Tierseuchenkasse und das Land Baden-Württemberg unterstützen 2018 die Blauzungenimpfung mit einem Impfzuschuss. Von der Tierseuchenkasse werden 0,50 Euro je Impfvorgang Rind und 0,25 Euro je Impfvorgang Schaf und vom Land Baden-Württemberg 0,50 Euro je Impfvorgang Rind und 0,40 Euro je Impfvorgang Schaf/Ziege als Beihilfe zur Impfung gezahlt (Erläuterung: Impfung mit zwei Impfstoffen (Stamm 4 und 8) zum selben Impftermin sind zwei Impfvorgänge). Die Impfung mit einem Kombinationsimpfstoff stellt einen Impfvorgang dar.

Der Zuschuss (Beihilfe) darf nach Vorgaben der EU nur an den impfenden Tierarzt ausbezahlt werden.

Impfung gegen BTV-4 und BTV-8 wird angesichts des drängenden BT-Geschehens an den Grenzen Deutschlands weiterhin dringend empfohlen.

... Blauzungenkrankheit - "Impfbarometer"

... Beschreibung Zuschussabrechnung Blauzungenimpfung 2018

... Antrag auf Zuschuss zur Impfverrichtung - Blauzungenkrankeheit 2018

... Pressemitteilung des Ministeriums für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz zur Blauzungenimpfung 2018

...BT - Fachliche Information FAQs

...BT-Impfung - Anleitung zur Erstellung von Impflisten und Eintrag der Impfung in HIT

.

Evaluation der Biosicherheitsmaßnahmen in Puten haltenden Betrieben in Baden-Württemberg

Am 08.03.2017 erhielt die Task Force Tierseuchenbekämpfung BW (Task Force) den Auftrag, die Biosicherheitsmaßnahmen in Puten haltenden Betrieben - inklusive vor- und nachgelagertem Bereich - zu überprüfen. Das Projekt wurde in Zusammenarbeit mit den betreuenden Tierärztinnen / Tierärzten und den zuständigen Veterinärämtern durchgeführt weiter...


Grundbeitrag


Die anhaltende Niedrigzinsphase an den Finanzmärkten macht sich zunehmend auch im Haushalt der Tierseuchenkasse bemerkbar. Die bisher ergriffenen Maßnahmen mit Einsparungen und Kostenanpassungen reichen nicht mehr aus, diesen auszugleichen. Zur Finanzierung der anstehenden Aufgaben, die den Tierbesitzern unter anderem über die Tiergesundheitsdienste, die Sanierung von Tierbeständen bei Tierseuchen, sowie bei der Erkennung und Vorbeugung von Infektionskrankheiten zu gute kommen, ist daher ab dem 1. Januar 2014 die Erhebung eines Grundbeitrags für jeden beitragspflichtigen Tierbesitzer erforderlich. Zusätzlich werden teilweise die Beitragssätze pro Tier an die geänderten finanziellen Rahmenbedingungen angepasst.