Landwirtschaftsminister Peter Hauk verabschiedet ausgeschiedene Verwaltungsratsmitglieder der Tierseuchenkasse Baden-Württemberg und gratuliert neuem Vorsitzenden zur Wahl

Minister Peter Hauk MdL: „Ich danke den ausgeschiedenen Verwaltungsratsmitgliedern der Tierseuchenkasse Baden-Württemberg für ihr Engagement und die gemeinsamen Anstrengungen, Tierseuchen im Land erfolgreich zu bekämpfen“. Landwirtschaftsminister Peter Hauk verabschiedet die ausgeschiedenen Verwaltungsratsmitglieder der Tierseuchenkasse Baden-Württemberg und gratuliert dem neuem Vorsitzen des Verwaltungsrats zu dessen Wahl.

„Die Tierseuchenkasse und das Land Baden-Württemberg arbeiten seit Jahrzehnten bei ihrem gesetzlichen Auftrag der Entschädigung der Landwirte im Tierseuchenfall eng zusammen und können auf eine gemeinsame Erfolgsgeschichte zurückblicken. Für ihr langjähriges ehrenamtliches Engagement und die vertrauensvolle und sehr gute Zusammenarbeit danke ich den ausgeschiedenen Verwaltungsratsmitgliedern der Tierseuchenkasse Baden-Württemberg“, sagte der Minister für Ernährung, Ländlichen Raum und Verbraucherschutz, Peter Hauk MdL, anlässlich der feierlichen Verabschiedung der zum Jahreswechsel ausgeschiedenen ordentlichen und stellvertretenden Verwaltungsratsmitgliedern der Tierseuchenkasse Baden-Württemberg am Mittwoch (16. Februar) in Stuttgart.

Gemeinsam mit dem neuen Vorsitzenden des Verwaltungsrats, Herrn Thomas Hagmann, betonte Minister Peter Hauk MdL insbesondere die Verdienste des bisherigen Vorsitzenden des Verwaltungsrats, Herrn Karl Rombach aus Schonach, sowie von dessen Stellvertreter, Herrn Hans Götz aus Ehingen. „Beide haben sich seit einigen Jahrzehnten mit großem Einsatz in der Tierseuchenkasse Baden-Württemberg um die Belange der Nutztierhalterinnen und -halter im Land besonders verdient gemacht. Unter ihrem Vorsitz hat die Tierseuchenkasse wichtige Weichen bei der Tiergesundheit im Land gestellt und vordringliche Tiergesundheitsprogramme bei der Nutztierhaltung begleitet und unterstützt. Zudem konnten bei zahlreichen Betrieben die enormen wirtschaftlichen Schäden im Zusammenhang mit Tiererkrankungen abgefedert und Sanierungsmaßnahmen in den landwirtschaftlichen Betrieben angestoßen werden“, betonte Minister Hauk.

Ebenso galt der Dank des Ministers den ebenfalls ausgeschiedenen ordentlichen Verwaltungsratsmitgliedern Karl Silberer aus Friesenheim, Dr. Frank Bootz aus Ostrach und den stellvertretenden Verwaltungsratsmitgliedern Franz Käppeler aus Stockach-Seelfingen, Gerhard Enderle aus Laichingen und Dr. Christoph Ganal aus Weingarten für ihren ehrenamtlichen Einsatz zum Wohl der landwirtschaftlichen Nutztierhaltung im Land.

Dem neuen Vorsitzenden des Verwaltungsrats, Herrn Thomas Hagmann aus Eberbach-Musbach, und dessen Stellvertreter, Herrn Michael Fröhlin aus Buggingen, wünschte Minister Hauk alles Gute und viel Erfolg bei ihren neuen Aufgaben sowie den anstehenden Herausforderungen in der Tierseuchenkasse Baden-Württemberg. „Ich freue mich auf die weiterhin enge und gute Zusammenarbeit des Landes und der Tierseuchenkasse zum Wohle der Tiergesundheit in Baden-Württemberg. Ich danke allen ordentlichen und stellvertretenden Verwaltungsratsmitgliedern für ihr Engagement in diesem Gremium und dessen Ausschüssen“, so Minister Hauk.

„Durch die gemeinsamen Anstrengungen von Land und Tierseuchenkasse ist es in den zurückliegenden Jahren gelungen, bedeutende Tierseuchen, wie beispielweise die Bovine Herpesvirusinfektion Typ 1 (BHV1) oder die Bovine Virusdiarrhoe (BVD), erfolgreich zu bekämpfen und bei weiteren Tierseuchen entscheidende Sanierungsfortschritte zu erzielen“, erläuterte Hauk.

Der langjährige Verwaltungsleiter der Tierseuchenkasse Baden-Württemberg, Herr Bruno Körner, der Ende März 2022 in den Ruhestand gehen wird, wurde ebenfalls verabschiedet. Minister Peter Hauk MdL und Thomas Hagmann dankten ihm für seine treuen Dienste über 38 Jahre in der Tierseuchenkasse Baden-Württemberg.

Hintergrundinformationen:
Karl Rombach gehörte dem Verwaltungsrat der Tierseuchenkasse Baden-Württemberg seit dem 1. Januar 1990 an. Insgesamt war er 12 Jahre lang stellvertretender Vorsitzender und 12 Jahre Vorsitzender des Verwaltungsrates.

Hans Götz gehörte dem Verwaltungsrat seit dem 1. Januar 1998 an und war seit dem 1. Januar 2010 stellvertretender Vorsitzender des Verwaltungsrates.

Der Verwaltungsrat der Tierseuchenkasse Baden-Württemberg hat in seiner konstituierenden Sitzung am 16. Februar 2022 Thomas Hagmann aus Eberbach-Musbach zum Verwaltungsratsvorsitzenden und Michael Fröhlin aus Buggingen zu dessen Stellvertreter gewählt.

Weitere ordentliche Mitglieder des Verwaltungsrates der Tierseuchenkasse Baden-Württemberg sind als Vertreter der Tierhalter Klaus Brodbeck (Stuttgart), Michael Merz (Ilshofen), Klaus Keim (Hardheim-Schweinberg), Friedrich Hammann (Kürnbach), Michael Paulus (Rheinau), und Roswitha Geyer-Fäßler (Wangen). Als Vertreter aus dem Landesdienst wirken Dr. Gerhard Kuhn und Dr. Hans Ableiter (beide Ministerium für Ernährung, Ländlichen Raum und Verbraucherschutz), Dr. Roman Herzog (Regierungspräsidium Stuttgart), Dr. Thomas Miller (Staatliches Tierärztliche Untersuchungsamt Aulendorf – Diagnostikzentrum) und Dr. Edmund Hensler (Landratsamt Freudenstadt) mit. Als Vertreterin der Landestierärztekammer Baden-Württemberg wurde Hanna Sophie Beck (Ostrach), durch Minister Peter Hauk MdL ernannt.

Landwirtschaftsminister Peter Hauk verabschiedet ausgeschiedene Verwaltungsratsmitglieder der Tierseuchenkasse Baden-Württemberg und gratuliert neuem Vorsitzenden zur Wahl