ASP in Baden-Württemberg

ASP in Baden-Württemberg

Kreis Emmendingen: ASP in einem Hausschweine-Bestand Im Kreis Emmendingen (Baden-Württemberg) wurde in Schweinen aus einem Mastbetrieb die Afrikanischen Schweinepest (ASP) nachgewiesen. Es handelt sich um einen Kleinbetrieb mit 35 Tieren. Der Bestand ist bereits geräumt. Das Kerngebiet liegt laut Tierseucheninformationssystem

Biosicherheitsberatung in der Schweinehaltung

Biosicherheitsberatung in der Schweinehaltung

Zum 01.08.2021 startete das Projekt „Biosicherheitsberatung in der Schweinehaltung ­-­­ ASP-Prävention“. Das Projekt wird vom Ministerium für Ernährung, Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg finanziert und in Kooperation mit der Tierseuchenkasse Baden-Württemberg durchgeführt. Ziel des Projektes ist es die Einschleppung von

Afrikanische Schweinepest

Afrikanische Schweinepest

Die Afrikanische Schweinepest (ASP) ist eine Viruserkrankung von Haus- und Wildschweinen, die für den Menschen vollkommen ungefährlich ist. Schweinefleisch und daraus hergestellte Lebensmittel können bedenkenlos verzehrt werden. Infizierte Schweine werden beseitigt und von der Lebensmittelgewinnung ausgeschlossen. Informationen MLR über die